Informationen zum Coronavirus

Bild von InspiredImages auf Pixabay
Bild von InspiredImages auf Pixabay

Der TSV 1898 Penzberg e.V. nimmt dieses Thema sehr ernst und geht entsprechend sensibel und verantwortungsbewusst damit um. Die Vorstandschaft hat sich dazu  wie folgt abgestimmt:

 

Update 13.03.2020

Die Vorstandschaft des TSV 1898 Penzberg e.V. legt fest, dass ab Montag den 16.03.2020 der  gesamte Spiel- und Trainingsbetrieb vorerst bis zum Ende der Osterferien eingestellt wird. Weitere Änderungen und Informationen erfolgen über die Hompage des TSV. Die Geschäftsstelle ist bis auf weiteres im Homeoffice, Tel.: 08856/3519

 

Wir bitten unsere Mitglieder um Verständis  und wünschen euch Allen  ganz viel Gesundheit und hoffen, dass wir uns bald wieder sehen.

 

                                                              gez. die Vorstandschaft.

 

 

 

 

Information stand  09.03.2020:

Die empfohlenen Sicherheitsmaßnahmen der Gesundheitsämter werden selbstverständlich soweit wie möglich umgesetzt.

Im Allgemeinen weisen wir auf die konsequente und eigenverantwortliche Einhaltung der "allgemeinen Hygienerichtlinien" hin.  Daher bitten wir, Personen mit Krankheitssymptomen nicht zu unseren Veranstaltungen und Angeboten anzureisen. Dies betrifft Sportler, Trainer Teilnehmer an Wettbewerben, Zuschauer und Kampfrichter gleichermaßen.  

 

 

 

 

Hinweis zu Veranstaltungen  und Angebote des TSV

entsprechend der Empfehlung des DOSB bitten wir alle Personen, die sich in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben, nicht an Veranstaltungen / Angeboten des TSV teilzunehmen. Dies gilt für Sportler, Trainer Zuschauer und Kampfrichter gleichermaßen.  

Personen, die im Risikogebiet waren, melden sich bitte im Vorfeld bei uns oder Ihren Spartenleitern um das weitere Vorgehen zu besprechen.

 

Tagesaktuelle Einschätzung des DOSB

Als Dachverband des deutschen Sports beschäftigt sich der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) intensiv mit der Thematik des Coronavirus und dessen Einfluss auf den Sport in Deutschland. 

Auf der Website des Verbandes schätzt DOSB-Mannschaftsarzt, Prof. Bernd Wolfarth, die Lage in Deutschland ein. Derzeit rät er nach Reisen in ein Risikogebiet:

"Wir empfehlen eine häusliche Quarantäne für 14 Tage. Dies erscheint erforderlich, weil auch noch nicht symptomatische Patienten die Erreger hoch effektiv übertragen können."

Zur tagesaktuellen Einschätzung des DOSB