Aktuelles


Turnen unter blau-weißer Fahne

 

Deutschlandpokal:

 

Unsere beiden Landeskaderathletinnen Lara Baumgartl (re) und Maya Schröcker (li) turnten am Wochenende als Teil des Turnteams Bayern in der Altersklasse 10 Jahre.

 

Der Deutschlandpokal ist ein Vergleichswettkampf der Landesturnverbände. Dabei tritt jeweils eine Auswahlmannschaft des jeweiligen Turnverbandes in den einzelnen Altersklassen an. Zusätzlich kann jeder Landesturnverband noch je 2 Turnerinnen einzeln starten lassen, sofern diese die geforderten Mindestpunkte nachweisen kann. Dieser Wettkampf ist neben dem Turntalentschulpokal der einzige Wettkampf der in der Altersklasse 10 der zur Bundeskadernorm zählt.  Dieses Jahr fand der Wettkampf in Gau-Odenheim statt.

 

 

 

Maya turnte zusammen mit Luna Bartl, Loane Thum und Michaela Mühlhofer in der Mannschaft des BTV und Lara als Einzelturnerin. Beide Mädchen erwischten einen gutenen Tag und zeigten einen schönen Wettkampf. Am Boden wurde Lara die Felgrolle mit halber Drehung nicht anerkannt, was einen großen Abzug bedeutet. Maya kam gut durch ihre Bodenübung musste aber kleinere Abzüge bei den Landungen in Kauf nehmen dafür gelangen ihr beide Sprunganforderungen sehr gut. Lara konnte sich am Stufenbarren zum letzten Wettkampf deutlich steigern. Am Schlussgerät dem Schwebebalken konnten beide Turnerinnen eine fehlerfreie Übung präsentieren und erhielten beide tolle Wertungen über 16 Punkten.

 

 

 

Am Ende Gewann die Delegation den Wettkampf der Altersklasse 10 mit deutlichem Vorsprung.

 

Lara freute sich über den hervorragenden 9. Platz und konnte mit 61.85 Punkten die Einladung zum Bundeskadertest bestätigen. Auch Maya erreichte als 10. Mit 61,75 Punkten knapp dahinter die Kadernorm.

 

 

 

Volleyball: 20.10.2019 Jugendspieltag TSV Penzberg U12w U14m U18m

 

U12w beide Teams am ersten Spieltag ungeschlagen

 

 Die beiden U12 weiblich Teams Teams

 

Der erste Spieltag für die Spielerinnen Jahrgang 2009 und jünger ist geschafft, nach fast einem Jahr der Vorbereitung konnten beide Penzberger Teams zeigen was sie gelernt hatten, beiden Mannschaften blieben ungeschlagen.

 


 

 


Team TSV Penzberg I (Malin Schmiedt, Zsanett Molnar, Vroni Thomas, Hannah Hofherr)
Gruppe B in drei Spielen gegen SC Gauting 2:0 (25:11;25:21), TUS Holzkirchen II 2:0 (25:9; 25:12) und SV Inning II 2:0 (25:10; 25:17) ohne Satzverlust.


Team TSV Penzberg II (Lilly Braaz, Katharina Thalhammer, Linda Schmiedt )

Gruppe A setzten sich gegen den SV Inning I 2:0 (25:7; 15:23), TUS Holzkirchen I 2:0 (25:20; 25:23) und TV Planegg Krailling III 2:1 (15:25; 25:19; 15:10) durch.


Trainerin Martina Schmiedt ist aufs höchste zufrieden mit diesem Auftakt und freut sich, dass die Mädchen mit ihren sicheren Aufschlägen fast jedes Spiel bestimmen konnten. Vereinzelt gelang es den Mädchen schon zwei bis dreimal zu spielen. „Jetzt gilt es in den nächsten Wochen die Annahme zu stärken und damit den Spielaufbau zu verbessern“ Im Tiebreak gegen den TV Planegg Krailling feuerten sich alle Spielerinnen lautstark an; getragen von der positiven Stimmung konnte Team Penzberg II nochmal alle Konzentration sammeln und die entscheiden Punkte für sich gewinnen.

 

Link zur Tabelle
Gruppe A: https://www.volley.de/halle/erg/qp/orga-39/saison-2019/bereich-2000/wid-17228/wsid-1/ Gruppe B: https://www.volley.de/halle/erg/qp/orga-39/saison-2019/bereich-2000/wid-17227/wsid-1/

U14m gibt zwei Spiele ab, Siege gegen SV Inning

 

 

Die durch Krankheit und Verletzung geschwächte U14 Mannschaft, konnte am zweiten Spieltag ein Spiel von drei gewinnen. TSV Penzberg gegen TSV Tutzing 2:1 (25:13,23:25,15:8), SV Inning (1:2) (25:17; 20:25; 12:15), TUS Holzkirchen (0:2) 8:15, 23:25
Die stark dezimierte U14 Stammmannschaft bekam Unterstützung durch zwei Spieler aus den U12 Teams, welche sich sehr gut, trotz der 3 Jahre Altersunterschied, in das Team einfügten.
Trainer Erwin Schott war trotz der beiden verlorenen Spiele zuversichtlich und voller Lob der Spieler:“ Den ersten Tiebreak haben wir gewonnen, beim zweiten gegen den SV Inning hats nicht ganz gereicht, was durchaus auch mal passieren darf. Das verlorene Spiel gegen den direkten Konkurrenten TUS Holzkirchen, kann am nächsten Spieltag wieder ausgeglichen werden“ Bis zum Rückspiel am 01.12 werden bestimmt wieder alle Spieler gesund sein und damit die Karten neu gemischt werden. Die stark kämpfende U14 ist aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz.

 

Es spielten: Jacob Zeus, Joshua Schaller, Emil Ohage, Maximilian Reisnecker und Emil Künzer

 

Tabelle: https://www.volley.de/halle/erg/qp/orga-39/saison-2019/bereich-2000/wid-17344/wsid-1/

 

 

 

 

 

U18m tritt Krankheits- und Verletzungsbedingt beim zweiten Spieltag als Mixed Team an

 

 

 

Es spielten
von links hinten: Coach Alexander Birck, Tobias Breuer, Marcia Krämer, Fabian Hartmann
von links vorne: Annika Zarnt, Sebastian Birck, Ina Pucherna

 

 

 

Von der U18m waren nur 3 Spieler spielfähig und kein Ersatz in Sicht. Rettung in dieser fast aussichtslosen Situation war die Damenmannschaft, der Kader wurde um drei Spielerinnen erweitert. Marcia Krämer, Annika Zarnt und Ina Pucherna ergänzten erfolgreich das ausgedünnte Team.

 

 

Das erste Spiel gegen den TV Planegg Krailling (0:2) ging an den TV Planegg Krailling. Die frisch zusammengewürfelten Spieler- innen hatte im ersten Satz noch erheblich Abstimmungsprobleme, nachdem im zweiten Satz zwar das Zusammenspiel verbessert wurde, wackelte die Annahme erheblich und das Spiel wurde ohne nennenswerte Gegenwehr verloren.
Gegen den TSV Weilheim (2:0) spielte das nun eingespielte Team fast fehlerfrei, so dass die Weilheimer zu keinem Zeitpunkt gefährlich werden konnten. Einen Schreckmoment gab es als Mittelblock Fabian Hartmann bei der Landung nach einem seiner vom Gegner gefürchteten Aufsteiger umknickte, zum Glück konnte er nach einer Auszeit weiterspielen, jedoch nicht mehr volles Tempo gehen.
In der Begegnung gegen den auf Tabellenplatz 1 stehenden TUS Holzkirchen (0:2) spielten die Penzberger auf hohem Niveau, konnte jedoch keinen Satz für sich entscheiden. Im zweiten Satz hatte Sebastian Birck eine Aufschlagsserie von 10 Bällen, wovon er 8 Asse schlug. Diese zweitweise Überlegenheit reichte jedoch nicht aus, um den Holzkirchnern einen Satz abzunehmen.
Im letzten Spiel des Tages ging der Sieg an den TSV Starnberg (1:2), nach der hervorragenden Leistung gegen Holzkirchen nahmen die Penzberger den Gegner auf die leichte Schulter. Diese Rechnung hatten sie ohne den Wirt oder in diesem Fall dem TSV Starnberg gemacht. Zwar gelang den Penzbergern ein Satzgewinn aber eine deutliche Konzentrationsschwäche vereitelten den möglichen zweiten Sieg des Tages.

 

Coach Alexander Birck resümierte „Lässt man den unglücklichen Umstand beiseite, dass die halbe Mannschaft krank oder verletzt ist, bin ich sehr zufrieden, wie sich die jungen Spieler/innen aus helfen, die Leistungen der einzelnen Spieler waren sehr gut, die fehlende Übung im Zusammenspiel hat uns den einen oder anderen Satz gekostet“.

 

 

 

 

Tabelle: https://www.volley.de/halle/erg/qp/orga-39/saison-2019/bereich-2000/wid-17343/wsid-1/

Grundschule an der Birkenstraße veröffentlicht "Mitmachbuch" und wir sind mit dabei!

zum 100 jährigen Jubiläum der Stadterhebung von Penzberg, haben die Kinder der Grundschule an der Birkenstraße ein "Mitmachbuch" entwickelt. Von diesem Buch können nicht nur Neu-Penzberger viel über unsere Stadt lernen. Ein Jahr lang haben die Schüler recherchiert. Auch mit dem TSV fand eine Aktionswoche statt, bei der alle Erstklässler im TSV schnuppern konnten.

 

Das Buch ist im Rathaus für 3,00 € erhältlich und wie wir finden ein wirklich gelungenes Werk!

Volleyball: Gelungener Start der Damen TSV Penzberg in die Saison

 

 

 

Wer hätte das gedacht, die neu formierte Damenmannschaft startet mit zwei Siegen in die neue Saison zwar hat es sich schon beim Vorbereitungsturnier in Aichach, wo die Damen den 5. Platz in Ihrer Gruppe erspielten schon abgezeichnet, dass die Damen gute Leistungen abrufen können, das sie jedoch am ersten Spieltag nur einen Satz abgeben müssen ist eine echte Überraschung.

 

 

 

VSG Isar-Loisach II gegen TSV Penzberg  0:3 (15:25,21:25,23:25) Im ersten Spiel konnten nach einem hervorragenden Start unterschiedlichste Aufstellungsvarianten getestet werden. Ziel war es herauszufinden, auf welchen Positionen die Spielerinnen ihre besten Leistungen erbringen können.

 

TSV Grafing III  gegen TSV Penzberg 1:3 (25:22,19:25,23:25,18:25) Nach dem zuvor klar gewonnen Spiel starteten die Penzberger mit großen Lücken in der Feldabwehr und die Angriffe wurden zum Teil zu ungeduldig ausgeführt. Dadurch war der Anteil der Eigenfehler hoch und die Bergwerkstädterinnen im deutlichen Rückstand, dieser konnte zwar noch bis zum Ende des ersten Satzes auf drei Punkte reduziert werden das Spiel zu drehen schafften die Damen jedoch nicht mehr. So auf dem Boden der Tatsachen angekommen, sortierten sich die Spieler und zeigten mit einer engagierten Feldabwehr und platzierten Angriffsbällen, dass sie auch gegen eine sogenannte „Gummimannschaft“ Punkten können. „Wir werden sicher noch den nächsten Spieltag brauchen um die „Ideale“ Aufstellung zu finden und eine weiter Verbesserung des Zusammenspiels der noch jungen Mannschaft ist mit jedem weiteren Spieltag zu erwarten und so können wir uns sicher auf weiter gute Ergebnisse gespannt sein“ so Trainer Schmiedt

Tabelle: https://www.volley.de/halle/erg/qp/saison-2019/wid-16800/wsid-1/

PLUSPUNKT GESUNDHEIT

neues Logo
neues Logo

 

 

 

 

 

 

 

PLUSPUNKT GESUNDHEIT erhält modernes Layout zum Geburtstag

 

TSV 1898 Penzberg mit zwei Gesundheitsangeboten seit 22 Jahren mit dabei

 

 

 

Bereits seit 25 Jahren gibt es das Qualitätssiegel Pluspunkt Gesundheit des Deutschen Turnerbundes. Ziel war es, den Menschen im Dschungel der vielfältigen Gesundheitssportangebote Orientierung zu geben. Anlässlich dieses Jubiläums hat das Qualitätssiegel ein neues modernes Aussehen erhalten.

 

Im Jahre 1997 wurde diese Auszeichnung dem TSV 1898 Penzberg für die Gesundheitsangebote „Fit for ever“ und „Vitalgymnastik und Pilates“, unter Leitung der Übungsleiterin Helga Lindinger, zum ersten Mal verliehen. Im zweijährigen Rhythmus  werden die Angebote vom Deutschen Turnerbund auf Qualifizierung und fachliche Kompetenz des Übungsleiters überprüft. Die Qualitätskriterien, die u. a. eine begrenzte Teilnehmerzahl, eine zielgruppengerechte Programmkonzeption und eine regelmäßige Fortbildung voraussetzen, garantieren den Teilnehmern eine optimale Betreuung und eine lebensbegleitende Stärkung der Gesundheit.

 

 

 

 „Die Arbeit mit den beiden Gruppen macht mir und auch den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr viel Spaß. Ich freue mich jedes Mal, wenn alle nach der Stunde gut gelaunt und mit dem Wissen, etwas Gutes für sich und seine Gesundheit und Fitness getan zu haben, nach Hause gehen“, so Helga Lindinger.

 

 

 

 

 

Fit for ever

 

montags 20 Uhr – 21:30 in der neuen Sporthalle am Wellenbad

 

 

 

Gesundheitsorientierte Fitnessgymnastik für Damen und Herren mit Training von Ausdauer, Koordination, Gleichgewicht und der tiefliegenden Rumpfmuskulatur zur Vorbeugung von Rückenproblemen und muskulären Disbalancen.

 

 

 

Vitalgymnastik und Pilates

 

mittwochs 19 Uhr – 20:30 Uhr in der neuen Sporthalle am Wellenbad

 

 

 

Sanfte Gymnastik für Damen und Herren mit Übungen zur Körperwahrnehmung, Beweglichkeit, Gleichgewicht und Haltung. Die Pilatesmethode ist ein sanftes ganzheitliches Training für Körper und Geist mit primärer Wirkung auf Beckenboden- Bauch- und Rückenmuskulatur und ist für alle Altersgruppen geeignet.

 

 

 

Schnupperstunden sind bei beiden Gruppen auch ohne Voranmeldung möglich!