Aktuelles


Volleyball: Herren 1 startet in die Saison

Teamspirit um Geburtstagskind Libero Tom (in blau)
Teamspirit um Geburtstagskind Libero Tom (in blau)

Während einige Mannschaften der Liga bereits 6 Spiele absolviert haben, steigt das Team des TSV Penzberg erst letztes Wochenende in die Saison ein.

 

Es war ein ausgelichener Spieltag gegen Schwarz-Weiß München und die Spielvereinigung Isarloisach. Am Ende nahmen die Penzberger 2 Punkte mit nach Hause.

 

Für den genauen Bericht und die Bildergalerie bitte auf "mehr lesen" klicken.

 

 

 


Das erste Spiel absolvierte das neu formierte Team gegen den bereits gut eingespielten SW München. Hier zeigte sich, dass die Feinabstimmung der Penzberger noch nicht so perfekt im Flow war, wie bei den Gegnern. Daher mussten alle 3 Sätze denkbar knapp abgegeben werden.

 

Das zweite Spiel des Tages fand gegen die VSG Isar-Loisach, den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer statt. Die Penzberger kamen jedoch immer besser ins Spiel. Auch die kleine Fandelegation gab ohne Rücksicht auf die Stimmbänder ihr Bestes das Team nach vorne zu puschen. Am Ende gewannen die Penzberger das Lokalderby verdient im Tiebreak.

 

Volleyball: U16 ml - Siegesserie geht weiter!

Auch der dritte Turniertag der U16 ml. war ein voller Erfolg.

 

Am Ende stand das Team aus Penzberg wieder ganz oben auf dem Siegerpodest. Da lies es sich verschmerzen, dass das Team im Finale einen Satz an die Spielvereinigung Isar-Loisach abgeben musste.

 

Der TSV gratuliert dem starken Nachwuchs und seinen Trainern!

 

Neue Bilder finden Sie im Slider, einfach auf "mehr lesen" klicken :)



Der bisherige Saisonverlauf:


von links:  Maxi Reisnecker, Emil Künzer, Konrad Schulz  Hinten von links:  Lucas Conrad, Philipp Rudolph, Tomm Orgis, Sebastian Braun
von links: Maxi Reisnecker, Emil Künzer, Konrad Schulz Hinten von links: Lucas Conrad, Philipp Rudolph, Tomm Orgis, Sebastian Braun

- Erster Turniertag ein voller Erfolg,

 

- Penzberg ist Spitzenreiter in der Tabelle!

 

- wir gratulieren!

 

Für den ausführlichen Bericht einfach auf "mehr lesen" klicken.

 

 

 

 

Die männliche U16 Jugend des TSV Penzberg ist schon sehr früh in die neue Saison gestartet, bei der es, wie bei alles Jugendspielrunden in Oberbayern eine Neuerung gibt: An den einezelnen Spieltagen werden nicht mehr einzelne Spiele ausgetragen, die am Saisonende eine Abschlußtabelle mit Hin- und Rückspiel ergeben, sondern alle Spieltage werden als Turnier ausgetragen.

Das hat den Vorteil, dass die Saison jederzeit mit eine aussagekräftigen Tabelle abgebrochen werden könnte, sollte dies wegen der Pandemie erforderlich werden.

 

In dem jungen Penzberger Team spielten bis auf 2 Spieler alle zum aller erste Mal in einem Punktspiel zu sechst und auf das 9x9m große Erwachsenenfeld.

 

Los ging es in der schönen Turnhalle in Geretstied gleich gegen den Gastgeber VSG Isar-Loisach. In einen spannenden Spiel stand es dann nach 2 Sätzen 1:1 unentschieden. Im zweite Gruppenspiel gegen die Lechrain Volleys aus Landsberg gab es beim erneuten 1:1 wieder keinen Sieger.

Es musste daher im letzte Gruppenspiel gegen Germering ein Sieg her, um sicher ins Halbfinale einzuziehen. Und die Mannschaft fand immer besser zusammen und verstand es, die taktischen Vorgaben von Trainer Alexander Birck immer besser umzusetzen. Der klare 2:0 Sieg brachte nicht nur die erhoffe Qualifikation, sondern sogar den Gruppensieg.

 

Im Halbfinale wurde der Zweitplazierte der anderen Vorrundengruppe FC Puchheim deutlich besiegt, bevor es dann um Finale wieder spannender wurde.

Durch eine erneute Leistungssteigerung, und einer sehr guten Stimmung in der Mannschaft erspielte sich der TSV Penzberg gegen den TUS Fürstenfeldbruck in einem hat umkämpfen Spiel ein 2:0 und damit den Turniersieg des ersten Spieltags.

 

 

 

Volleyball: Damen - es läuft! Saison 2022/2023

vl: 18 Marianne, 17 Marcia, 6 Luise
vl: 18 Marianne, 17 Marcia, 6 Luise

Die Damenmannschaft des TSV Penzberg bestreitet weiter fleißig die Saison in der Kreisliga IV. Nachdem sie am 05.11.2022 zum Heimspieltag leider beide Spiele sowohl gegen den TSV Forstenried als auch den TSV Solln knapp mit 3:2 verloren, wollten sie eine Woche später wieder Siege einfahren. Gesagt – getan.

 

Mit zwei Siegen 6 Tabellen Punkte, kann man einfach mal mitnehmen :)!

 

für den ausführlichen Bericht und eine aktualisierte Bildergalerie findest du wenn du auf "mehr lesen" klickst.


 

Am 05.11.2022 wurden die Damen  vom ESV Neuaubing empfangen. Hier siegten sie deutlich mit 3:0 (25:17; 25:9; 25:19). Nach anfänglicher Aufregung konnte der Gegner im 2. Satz sogar einstellig besiegt werden. In diesem Spiel konnten alle Spielerinnen ihr Können auf dem Feld zeigen.

Im zweiten Spiel am vergangenen Samstag trafen unsere Damen direkt wieder auf den TSV Solln. Der erste Satz wurde leider knapp abgegeben, nicht so die darauffolgenden drei Sätze. Diese haben unsere Damen für sich entschieden (22:25; 25:18; 25:14; 25:22). Es war ein sehr erfolgreicher Spieltag und die Mannschaft zeigt sich insgesamt mehr und mehr routiniert im Zusammenspiel. Zur Belohnung gibt es dafür aktuell den 2. Tabellenplatz.

Es spielten: Sina Radis, Julia Birck, Alea Zölzer, Marianne Huber, Marcia Krämer, Luisa Niederstrasser, sowie Violetta Weckmann und Constanze Schmidt Tatkräftig unterstützt wurden die Mädels vom jungen Trainer Duo Felix Radis und Fynn Orgis.

Am 19.11.2022 steht der für 2022 vorerst letzte Spieltag an. Hier dürfen unsere Damen ihr Können erneut gegen den ESV Neuaubing aber auch den Verfolger SC Gauting unter Beweis stellen.

 

Hinten v. Links: Juliet Bushe, Maren Hederer, Vio Weckmann, Alea Zölzer, Julia Birck, Mitte: Luisa Niederstraßer, Constanze Schmidt Vorne: Sina Radis und Trainer Erwin Schott
Hinten v. Links: Juliet Bushe, Maren Hederer, Vio Weckmann, Alea Zölzer, Julia Birck, Mitte: Luisa Niederstraßer, Constanze Schmidt Vorne: Sina Radis und Trainer Erwin Schott

Saisonauftakt in der Kreisliga IV hieß es am vergangenen Samstag 08.10.2022 für die neu formierte Damenmannschaft des TSV Penzberg.

Die Gegner an diesem Tag waren der TSV Forstenried sowie der TV Planegg Krailling V.

 

Unterm Strich war es ein ausgeglichener Spieltag, das Potential des jungen Teams war im Laufe des Spieltages immer mehr zu sehen - was nicht unberechtigte Hoffnungen auf eine starke Saison weckt!

 

Für den Gesamten Bericht bitte auf "mehr lesen"Klicken.

 

 

Motiviert ging es ins erste Spiel gegen den TSV Forstenried. Nach ein wenig Startschwierigkeiten gegen den schon routinierten Gegner, kamen die Damen jedoch gut ins Spiel und konnten Druck machen. Die ersten beiden Sätze gingen noch deutlich an den TSV Forstenried, aber der dritte Satz war sehr knapp. Hier konnten durch einen guten Spielaufbau viele Angriffe im gegnerischen Feld platziert werden und es wurde super Kampfgeist bewiesen. Das Spiel ging zwar mit 0:3 verloren, aber die kontinuierliche Steigerung der Mannschaftsleistung in den Sätzen war phänomenal (13:25; 16:25; 23:25).

Neues Spiel, neues Glück heißt es ja bekanntlich und so konnten die Damen im zweiten Spiel gegen den TV Planegg Krailling ihr Können unter Beweis stellen. Mit einem deutlichen 3:0 Sieg wurden hier 3 Punkte eingefahren (25:14; 25:19; 25:19). Mit dabei waren Juliet Bushe, Maren Hederer, Vio Weckmann, Alea Zölzer, Julia Birck, Luisa Niederstraßer, Constanze Schmidt, Sina Radis sowie der Trainer Erwin Schott.

Für kommenden Samstag 15.10.2022 sind die nächsten beiden Spiele angesetzt. Hier treffen die Damen direkt wieder auf den TV Planegg Krailling V und auf den FC Hertha München II.

Wer die Damenmannschaft anfeuern möchte, ist gerne an unseren Heimspieltagen am 29.10. und 5.11. in der neuen Wellenbadhalle ab 13:30 Uhr eingeladen. Wir freuen uns auf viele Fans.

 

Die aktuelle Tabelle finden Sie hier.


Turnen: Erster Wettkampf nach 3 Jahren Pandemie

 

Nach drei Jahre war es wieder soweit: Es fand am 15.10.2022 in Wolfratshausen wieder ein Wettstreit um die besten Plätze der Mannschaften des Turngaus Oberland im Gerätturnen statt.

Die Aufregung war schon im Vorfeld sehr groß – haben doch viele der Mädchen bisher noch nie an einem offiziellen Wettkampf im Gau teilgenommen.

Daher war sowohl von den Turnerinnen als auch von den Trainern ein großes Stück

Enthusiasmus und viel  Ergeiz gefragt um in der doch sehr kurzen Vorbereitung nach den Sommerferien das Ziel:

 

Rückkehr in den Wettkampfsport im Gerätturnen

 

zu erreichen. Erschwert wurde dieses Ziel  auch noch durch eine sehr kurzfristige und unglückliche Hallenschließung direkt vor dem Wettkampf. Doch aufgeben war keine Option, die Turnerinnen und Trainer um Tanja Scharbert nahmen die Challenge an und machten das Beste daraus. Wenn sie wissen möchten wie es den Turnerinnen beim Basis-Mannschaftswettkampf erging, bitte auf "mehr lesen" klicken.

 


Am Start war Penzberg mit 3 Mannschaften:

 

Nachname

Vorname

Geb.J

WK

Wenzl

Amelie

2009

WK3

Zaindl

Vanessa

2009

WK3

Neubauer

Katharina

2010

WK3

Heinritzi

Luisa

2010

WK3

Palme

Antonia

2011

WK3

Blutke

Karina

2011

WK5

Hofmeister

Leonie

2011

WK5

Amberger

Luise

2012

WK5

Gattinger

Magdalena

2012

WK5

Strauch

Viktoria

2012

WK5

Korpan

Sophia

2013

WK7

von Kummer

Laura

2013

WK7

Wolz

Mona

2013

WK7

Zauner

Magdalena

2013

WK7

Wustmann

Maria

2014

WK7

 

Auf Luise Amberger, die sich super auf ihren ersten Wettkampf vorbereitet hatten, mussten wir leider kurzfristig krankheitsbedingt verzichten.

Daher konnte die Mannschaft im Jahrgang 2011/2012 nicht auf eine Streichwertung hoffen und verfehlt nur knapp das Treppchen.

Mit 219,6 Punkten landete die Mannschaft auf dem vierten Platz, nur einen einzigen Punkt hinter der drittplatzierten Mannschaft.

Die besten Ergebnisse konnte sich die Mannschaft am Boden sichern! Karina Blutke und Leonie Hofmeister sicherten sich hier die besten Wertungen (16,1 und 16,0 Punkte, die Bestleistung des Tages lag bei 16,5 Punkten). Magdalena Gattinger und Viktoria Strauch ergänzten diese Leistungen am Boden noch mit ebenfalls hohen Wertungen (15,1 P. und 14,8 P.), sodass diese Mannschaften am Boden die Bestwertung des Wettkampfs erzielte!

Leider konnten diese Leistungen am Balken und Barren nicht abgerufen werden (nur Leonie konnte an allen Geräten eine gleiche solide Leistung abrufen), sonst wäre sicherlich noch mehr drin gewesen! Der 2. Platz wäre nur 2.8 Punkte entfernt gewesen. So haben wir hier aber ein Ziel vor Augen!

 

Unsere Jüngsten in diesem Wettkampf, Jahrgang 2013/2014, konnten mit viel Aufregung aber einer guten Leistung den dritten Platz belegen.

Sie konnten noch nicht mit den Turnerinnen aus Holzkirchen mithalten, aber haben zum ersten Mal richtige Wettkampfluft geschnuppert.

Hier heißt es fleißig trainieren, damit man beim nächsten Wettkampf gute Leistungen zeigen kann. Hervorzuheben sind hier die Leistungen von Magdalena Zauner am Balken und Boden (13,6 P. und 14.9 P.), Maria Wustmann am Boden und Sprung (13,8 P und 13,1 P.), Mona Wolz am Boden und am Stufenbarren (15,4 P. und 13,4 P.), Sophia Korpan am Balken (11,4 P.) und Valentia Eberlein, die kurzfristig in die Mannschaft aufgerückt war mit einer sehr guten Leistung am Sprung (12.9 P.)

 

Die Mannschaft im Jahrgang 2009/2010 wurde durch Antonia Palme (Jg. 2011) verstärkt, die am Boden und am Barren mit Bestwertungen der Mannschaft sehr gut helfen konnte. Amelie Wenzl zeichnete sich durch sehr gute Leistungen am Balken aus (15,4 P) und Vanessa Zaindl überzeugte am Sprung (14 P.).

Katharina Neubauer überzeugte durch eine stabile Wertung an allen Geräten und Luisa Heinritzi konnte die Mannschaft durch eine gute Balkenübung (13,8 P.) unterstützen. Durch diese guten Leistungen erreichte diese Mannschaft den dritten Platz (218,5 Punkte)!

Die Siegerliste kann auf der Internetseite des TSV unter tsv-penzberg.de eingesehen werden.

 

Insgesamt haben die Mannschaften noch Potential nach oben, so dass wir im nächsten Jahr am 13.05.2023 beim Gau-Einzelwettkampf hier bei uns in Penzberg wieder angreifen werden!

 

Unser besonderer Dank geht an alle Trainer, Kampfrichter und Betreuer:

Nicole Baumgärtner, Julia Dill, Tanja Scharbert,  Theresa Zurmühl und Julie Piecha

 

Volleyball: Erfolgreicher Start der U14 männlich

(Reihenfolge auf den Fotos von links Maximilian Reisnecker, Nicolas Strobel, Felix Öztürk, Julian Engelhardt, Emil Künzer, Jonatan Ciazynski, Moritz Polke, Lukas Fritz
(Reihenfolge auf den Fotos von links Maximilian Reisnecker, Nicolas Strobel, Felix Öztürk, Julian Engelhardt, Emil Künzer, Jonatan Ciazynski, Moritz Polke, Lukas Fritz

Am Sonntag den 9.10.22 ging es für die Penzberger U14 männlich zum Saisonauftakt nach Mühldorf.

 

Unser Team Penzberg 2 holte sich in der Bezirksliga 2 den ausgezeichneten 5. Platz am ersten Turniertag!

 

Unsere Mannschaft Penzberg 1 stand am Ende des Turniers ungeschlagen ganz oben auf dem Siegerpodest.

 

Für den ausführlichen Bericht bitte auf "mehr Lesen" klicken.

 

 


 

Am Sonntag den 9.10.22 startete die männliche U14 des TSV Penzbergs mit zwei Teams in die Saison.

 

Das zweite Team bestehend aus Jonatan Ciazynski, Lukas Fritz, Julian Engelhardt und Moritz Polke startete in der Bezirksliga 2. Hierbei wurde der Spieltag in Turnierform ausgetragen. Nach zwei knappen Niederlagen in der Gruppe gegen Starnberg und Fürstenfeldbruck, mussten die Penzberger dann gegen Dachau 3 antreten. Mit ihrem ersten Sieg konnten sich die Jungs den fünften Platz sichern.

 

Die erste Mannschaft bestehend aus Maximilian Reisnecker, Emil Künzer, Nicolas Strobel und Felix Öztürk startete in der Bezirksliga 1. Im ersten Spiel des Tages gegen Dachau 1 könnten sich die Jungs im Tiebreak durchsetzen.  Nach einem weiteren Sieg im Tiebreak gegen den TSV Gars, ging es als Gruppenerster ins Halbfinale. Dieses konnten sie mit einem 2:0 gegen Dachau 2 für sich entscheiden.

Nun waren sie nur noch einem Sieg vom Tuniersieg entfernt, doch dazu mussten sie gegen Grafing gewinnen. Nachdem die Penzberger den ersten Satz verloren hatten, konnten sie den zweiten Satz für sich entscheiden. Im Tiebreak gaben die Jungs von Anfang an Vollgas und konnten diesen mit 15:10 für sich entscheiden.

 

Wir wünschen den beiden Teams um Trainer Sebastian Birck eine weiterhin erfolgreiche Saison.