20.07.2020 TSV Penzberg Volleyball

Beachvolleyball Landes- und Bezirksausscheidungen


 

Senioren Ü41m -Birck / Schmiedt             - BAY MS -Platz 5             - Teilweise mitgehalten
Jugend U19m    -Birck / Zölzer                   - OBB MS-Platz 2             - Überraschend stark
Jugend  U19m    -Braaz / Feuchtgruber     - OBB MS-Platz 7             - Holpriger Start
Jugend U19m    -Orgis / Radis                    - OBB MS-Platz 11           - Erfahrung gesammelt
Jugend U13m    -Künzer / Spohr                - Beachers Tour-Platz1   - Verdienter Sieg
Jugend U13m    -Kirn / Rudolph                 - Beachers Tour-Platz2 - Starke Leistung
Jugend U13m    -Reisnecker / Spohr        - Beachers Tour-Platz3 - Hervorragender Start

 


18.07.2020 Bayerische Meisterschaft Ü41 Unterföhring

 

Penzberger gut mitgehalten

 

Die beiden Senioren Birck / Schmiedt vom TSV Penzberg traten bei der Bayerischen Meisterschaft in Unterföhring mit dem Bewusstsein an, dass sie hier sicherlich an ihre Grenzen stoßen würden. Die Erwartungshaltung war dementsprechend niedrig. Umso erfreulicher war dann der Turnierverlauf, bei dem die beiden, das erste Mal in dieser Konstellation spielenden Penzberger, in der Gruppenphase gegen Lehner TSV Schwaig / Schreiner TSV Ebersberg mit 15:9 12:15 15:11 gewannen. Der zweite Satz ging aufgrund einer schwachen Annahmephase von Schmiedt verloren. Der entscheidende Satz ging dann gefahrlos an die Penzberger.
Schwungvoll starteten sie im direkten Anschluss gegen Dietrich / Ruhs TV Altdorf / TV Fürth 1860. Der erste Satz ging mit 15:13 and die beiden Penzberger. Daraufhin stellten die Gegner aus Mittelfranken ihr Spiel auf zweite, schnelle Bälle um. Birk/ Schmiedt verloren daraufhin die folgenden Sätze mit 12:15 und 13:15.

 

Den folgenden Single-Out gaben die beiden Penzberger an Quedzuweit/Wißmeyer TV Planegg Krailling/TSV Vaterstetten mit 12:15; und 3:15
Im ersten Satz konnten die Penzberger noch gut mit dem Gegner mithalten auch wenn dieser verloren ging, was sich im zweiten und letzten Satz deutlich änderte, dieser wurde  zu einer Lehrstunde hinsichtlich Übersicht und Sicherheit dagegen hatten Birck / Schmiedt kein Mittel parat und schieden als 5.   ab.
Am Ende punkteten die Gegner dann doch deutlich durch Übersicht und Sicherheit und Birck / Schmiedt schieden als 5. Platzierte aus.  Das Team Harks / Seidel sicherten sich 2020 die Bayerische Meisterschaft, wobei Seidel extra aus Berlin anreiste.

 

Link zu den Ergebnissen https://volleyball.bayern/beach/turniere/2020/senioren?tx_bvv_ausgabe%5Baction%5D=turnierergebnis&tx_bvv_ausgabe%5BturnierId%5D=7854&cHash=e5f2fdc45a43e4c69966dfd139fb4cf4

 

 

 

 

 

 

 

18.07.2020 Oberbayerische Meisterschaft U19 Oberding

 

Platz 2 überraschend stark

 

Aus der Not eine Tugend machen, so kann man es nennen, wenn die Penzberger Volleyballer nun erfolgreich bei den Beachmeisterschaften unterwegs sind. Die Ausbildung, welche vor den Corona Schutzmaßnahmen sehr auf die Halle gerichtet war, wurde nach den ersten Lockerungen auf den Beachplatz verlegt. Der Bayerische Volleyballverband richtet seit Anfang Juli wieder Turniere aus, unter anderem die Oberbayerische Meisterschaft in Oderding, bei der gleich 5 Penzberger Spieler starteten. Da das Turnier auch als Sichtungsturnier genutzt wurde, starteten auch von uns deutlich jüngere Teams.
Der Penzberger Phillip Braaz U15 startete mit seinem Partner Feuchtgruber MTV München / TSV Mühldorf, Orgis / Radis U16 aus Oberau TSV Penzberg / TSV Penzberg und Birck / Zölzer U18 TSV Penzberg / TSV Penzberg.

 

Das neu gebildete Nachwuchsteam Orgis/Radis spielte ein solides Turnier, konnte die etablierten Teams aus der zweiten Reihe immer wieder in Schwierigkeiten bringen und lieferte eine gute Leistung ab. Der erreichte 11. Platz spiegelt das Potential des Teams nicht ganz wieder, da gegen Turnierende Kraft und Konzentration nachließen.

 

Das Duo Braaz/Feuchtgruber blieb leider meist unter seinen Möglichkeiten und kämpfte sich im Turnierverlauf nach eine sehr schweren Startphase ins Mittelfeld  zurück und beendete es mit einem versöhnlichen 7. Platz.

 

Das älteste der angetretenen Penzberger Teams Birck/Zölzer spielte ein hervorragendes Turnier und belegte den 2. Platz. Sie mussten sich lediglich im Finale dem sehr ausgeglichen aufgestellten Team Sambale/Vaehning TUS Holzkirchen/TSV Mühldorf geschlagen geben. Durch ihr konzentriertes und diszipliniertes Spiel marschierten sie zuvor zielstrebig ins Halbfinale.  Vor allem Luca Zölzer glänzte immer wieder durch unfassbare Abwehrreaktionen, die die Gegner zur Verzweiflung brachten.

 

Trainer Stefan Schmiedt ist über die Anpassungsfähigkeit, Motivation und Begeisterung der Nachwuchsspieler sehr zufrieden.
„Sollten wir im Herbst wieder Wettkämpfe in der Halle durchführen können, wird die neu gegründete 2. Herrenmanschaft sicher ein ernstzunehmender Gegner  sein“ so Schmiedt. Für den TSV Penzberg ist es ein Novum eine 2te Herren Mannschaft an den Start zu bringen, neue Spieler sind in beiden Mannschaften herzlich willkommen.

 

Link zu den Ergebnissen:
https://volleyball.bayern/beach/turniere/2020?tx_bvv_ausgabe%5Baction%5D=turnierergebnis&tx_bvv_ausgabe%5BturnierId%5D=7880&cHash=e8542cc07f52721307f94cd112a463d1

19.07.2020 Beachers Tour U13 Lenggries

 

Plätze 1,2 und 3 für den TSV Penzberg

 

Ihr Beach Debüt gaben die 3 Penzberger Mannschaften in Lenggries. Mit guten Ergebnissen hatte Trainer Stefan Schmiedt gerechnet, da sich ein Teil der Spieler in den Hallenwettbewerben bereits für die Südbayerische Meisterschaften qualifiziert hatte. Die Meisterschaft wurde dann aufgrund des Corona Lock-Downs leider nicht mehr durchgeführt. Dass es dann gleich alle drei Teams aufs Stockerl schafften, zumal 5 Spieler noch deutlich unter dem Altersstichtag lagen, war dann doch überraschend.

 

Das Team Reisnecker/ Spohr J. schaffte es im Wettbewerb auf den dritten Platz. Hervorzuheben ist, dass es für Spohr J. das allererste Volleyballturnier war.

 

Lange und spannende Ballwechsel mit sicherer Annahme und Abwehr konnte man im Spiel Künzer / Spohr M. gegen Kirn / Rudolph beobachten. In den engen Sätzen holten sich Künzer / Spohr M. den Sieg und damit den ersten Platz.

 

Eine Besonderheit beim Beachvolleyball ist, dass der Trainer nicht wie üblich an der Seitenlinie steht und den Spielern Anweisungen und Tipps gibt. Dieses ist beim Beachvolleyball verboten. So zeigten die Teams durchweg eigenständig eine hohe taktische Ausrichtung und blieben auch bei uneindeutigen Situationen klar beim Fair-Play.  

 

Link zu den Ergebnissen: https://volleyball.bayern/beach/turniere/2020?tx_bvv_ausgabe%5Baction%5D=turnierergebnis&tx_bvv_ausgabe%5BturnierId%5D=7931&cHash=c663f9f95f191d543fc604aaecd3198f