GYP in Zusammenarbeit mit dem TSV erfolgreich

Schulmannschaften des Gymnasiums Penzberg erfolgreiche auf Bezirks- und Landesebene

 

 

 

Bei den oberbayrischen Meisterschaften, im Rhein-Main Donau Pokal Gerätturnen, der Schulen, stellten sich gleich zwei Mannschaften  des GYP der Konkurrenz. Alle Turnerinnen gehören der SAG Leistungsturnen in Zusammenarbeit mit dem TSV-Penzberg an. Es starteten in der Mannschaft 1 Mia Oswald (5a), Theresa Zurmühl (6a), Julie Piecha (6b), Anna Scholl (8a) und Saskia Graf (9b) und in der Mannschaft 2 Lena-Valeria Pfenninger (6a), Antonia Willer (6b),Nikola Finger (7c), Lea Fischer (8d) und Amelie Hopfmüller (9a).

 

 

 

Bei den oberbayrischen Meisterschaften in Unterhaching konnten alle Turnerinnen einen ausgezeichneten Wettkampf absolvieren. Die Mannschaft 2 hatte einen guten Wettkampf mit soliden Übungen. Lediglich einige kleinere Fehler musste die Mannschaft in Kauf nehmen, Besonders an Sprung und Stufenbarren konnten die Mädels überzeugen und im starken Teilnehmerfeld von 15 Schulen, den hervorragenden 7 Platz erreichen. Dabei waren Antonia Willer und Nicola Finger die größten Punktelieferanten der Mannschaft. Lea Fischer punktete mit einem starken Bodenergebnis für die Mannschaft, Lena-Valeria hatte am Stufenbarren einen starken Durchgang und Amelie Hopfmüller zeigte am Sprung ihr stärkstes Ergebnis.

 

 

 

Die Mannschaft 1 erwischte einen perfekten Wettkampftag und konnte souverän den oberbayerischen Titel mit fünf Punkten Vorsprung mit nach Hause nehmen. Besonders hervorzuheben ist die Übung von Anna Scholl am Stufenbarren, hier konnten selbst die Kampfrichter nichts mehr aussetzen und vergaben mit 17 Punkten die volle Punktzahl! Mia Oswald tat es ihr fast gleich, musste aber den minimalen Abzug von 0,1 Punkten (16,9) in Kauf nehmen. Julie Piecha zeigte als Schlussturnerin am Schwebebalken keinerlei Nerven und konnte tolle 16,3 Punkte (von max. 17 Punkten) dem Mannschaftsergebnis zufügen. Einem sehr starken Wettkampf hatte auch Theresa Zurmühl, die ebenso wie Anna Scholl 66,25 Punkte erreichte. Theresas bestes Gerät war der Schwebebalken wo sie die Mannschaftshöchstwertung (16,8) erzielte.

 

 

 

Als frisch gebackener Bezirksmeister zogen die Turnerinnen nach Veitshöchheim (Würzburg) um die oberbayerischen Fahnen zu vertreten.

 

Hier war die Konkurrenz nicht nur deutlich älter als die Penzberger Mannschaft, sondern auch noch mit Turnerinnen die bereits in der dt. Bundesliga an den start gehen gespickt.

 

 

 

Trotzdem konnten die Mädels sehr schöne Übungen zeigen. Leider war Ihnen der sonst so sichere Schwebebalken an diesem Tag nicht so gut gesonnen und die Mannschaft musste gleich mehrere Stürze in Kauf nehmen. Mit dem 5.Patz bei den bayrischen Meisterschaften der Schulen konnten die Mädchen jedoch sehr zufrieden sein und gut gelaunt die Heimreise antreten.

 

 

 

Wir drücken den Siegerinnen vom Gymnasium Veitshöchheim für das Finale die Daumen!